Kommunikationsforum für die Technischen Physiker der TU Ilmenau
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Frage zum Vorwissen / Leistungskurse

Nach unten 
AutorNachricht
Bajer
Gast



BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   19.07.10 8:42

Hallo miteinander,

ich bin auch gerade auf dieses Forum gestossen. Da ich ebenfalls in diesem WS vorhab hier Technische Physik zu studieren, hätte ich ebenfalls noch Fragen.

Ich hatte leider nur Mathe/Chemie - LK (Physik LK kam nicht zu Stande), weshalb mein Physikwissen nur auf einem billigen Grundkursniveau ist.
Ich hab mir einige Probeklausuren heraus gesucht und muss sagen, das ich Module wie Allgemeine und Anorganische Chemie jetzt schon gut bestehen könnte.
Doch meine Sorge ist Mathematik und "Mechanik und Thermodynamik". Bringt es etwas sich jetzt, in der Zeit bis zum Studium, da ein bischen reinzulesen?
Wenn ja, habt ihr vielleicht noch Scripte aus dem 1. Semester als .pdf?

Ihr habt auch geschrieben, das ihr viele Praktika machen müsst. Lohnt es sich für die Protokolle Latex zu lernen? Schliesslich wäre das im Studium ein Mehraufwand, wenn man das nachträglich lernen muss.


Nach oben Nach unten
jonasb

avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   19.07.10 9:29

Hallo Bajer,

ich hatte in der Schule nur 4 Stunden die Woche Physik und hab nicht mal mein Abitur in Physik abgelegt. Chemie hatte ich nur 2 Stunden und hab hier die Prüfung trotzdem auf Anhieb bestanden. Aber da hast du mit deinem LK Chemie sicherlich Vorteile und kannst dich dann zeitlich mehr auf die Physik konzentrieren. Übrigens: Als ich angefangen hab wusste ich nicht einmal was Thermodynamik überhaupt ist; also mach dir da mal keine Sorgen.
Und Mathe wird nur ein Problem, wenn du (so wie ich) die Übungsaufgaben nicht rechnest. Da musst du dich einfach durchbeißen und wenns alleine nicht läuft einfach mal auf andere Kommilitonen oder höhere Semester zugehen.

Das wichtigste hat seven nation garti schon gesagt:
Zitat :
Die Schwierigkeit am Physikstudium ist nicht größer als bei anderen Studienrichtungen, nur brauchen Physiker halt irgendwie diesen Drang zu wissen, "was die Welt im Innersten zusammenhält"

Skripte haben unsere Profs leider nicht, weil sie es pädagogisch nicht für gut halten. Anwesenheit ist von daher (wenigstens die ersten Semester) das A und O, damit man vollständige Tafelmitschriebe hat.

Die Praktika-Anleitungen kann man sich (wenn man übereifrig ist) auf der Institutsseite schonmal anschauen, muss aber echt nicht sein, so schwer sind die nicht. Ob man seine Protokolle von Hand, mit Word oder LaTeX schreibt ist egal. Wenn du Spaß an LaTeX hast kannst du dich ja schonmal damit auseinander setzen. Ich habs allerdings auch erst vor paar Monaten angefangen, also erst Mitte des 4. Semesters.

Aber mal ganz generell, an alle Studieninteresierten: Macht euch nicht schon vor dem Studium so viel Stress. Entspannt erstmal, lernt eure Kommilitonen richtig kennen und lasst bei der Ersti-Woche nochmal so richtig die Sau raus; der Stress kommt später dann von ganz alleine :-P
Nach oben Nach unten
MartinM
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   19.07.10 9:30

edit: Jonas war schneller^^ ich lass mein Text trotzdem mal stehen

Ok mal schauen ob ich alle Fragen beantworten kann...

1. Mathe/Chemie ist auch wunderbar. Physik als GK ist ausreichend (sofern du dich für Physik wirklich interessierst), Du lernst sowieso die ganze Physik von Grund auf neu.

2. Die Chemie Klausuren sind für uns nicht ausschlaggebend, das sind die Klausuren für die Ingenieure, unsere (wichtigen) Prüfungen sind ausschließlich mündlich. Unsere Prüfungen sind auch deutlich schwieriger.

3. Reinlsen... Hmm jaa, also ich würde sagen das ist nicht notwendig, weil du dir im gleichen Atemzug noch die Mathematik anschauen müsstest. Du kannst dir ja mal ein typisches Buch nehmen und ein bisschen drin rumstöbern, aber nicht verzagen, wenn dir zu viele Herleitung o.ä. drinne sind. Beispiel für Bücher sind z.B. der Heribert Stroppe oder der Demtröder

4. Physik und/oder Mathe Skripte gibt es bei uns nicht. Allgemein sind Skripte bei uns sehr rar.

5. Latex ist nicht zwingend notwendig, allerdings ist es sehr praktisch und auch für Bachelor und Masterarbeit sehr nützlich. Der Mehraufwand ist vertretbar, da Latex lernen sehr stark "Learning by Doing" ist. Ich selber habe es mir beigebracht und es nicht bereut.

Mfg Martin

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Bajer
Gast



BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   20.07.10 8:29

Danke für die Antworten!
Die nehmen mir schon etwas die Sorgen, schliesslich hört man ja immer wieder von so hohen Abbrecherquoten.

Ich hab mir die Praktikaanleitungen angeschaut, aber ist es normal, das man wenig versteht?
Die Formeln werden dort oft einfach hingeklatscht, ohne genauere Herleitung und Bedeutung...

Zitat :
Aber mal ganz generell, an alle Studieninteresierten: Macht euch nicht schon vor dem Studium so viel Stress. Entspannt erstmal, lernt eure Kommilitonen richtig kennen und lasst bei der Ersti-Woche nochmal so richtig die Sau raus; der Stress kommt später dann von ganz alleine :-P

Die Abiturprüfungen waren Mitte Mai zu Ende. Die Vorkurse beginnen im September.
In der Zeit ist oft genug zum feiern, was natürlich genutzt wird, doch trotzdem kann man doch mal ans Studium denken, oder?
Nach oben Nach unten
MartinM
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   20.07.10 9:05

Mach nur, aber übertreibe es nicht. Auf die Vorkurse würde ich übrigens nicht allzuviel geben. Ich habe mit noch niemanden gesprochen, der wirklich gesagt hat, das die sich gelohnt haben.

Bei den Praktikaanleitungen wird schon so einiges hergeleitet, aber vieles würde einfach den Umfang der Anleitung sprengen. Bei den Praktikas muss man sich aber im Normalfall schon kräftig einarbeiten, das ist meist der Posten, der in der Woche die meiste Zeit in Anspruch nimmt.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Mikebb

avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   20.07.10 20:01

Hallo Bajer,

also ich kann mich da Martin nur anschließen; die Vorkurse sind echt kein Zwang.. ich hab zB gar keine Kurse belegt, letztendlich musst du dich im Studium eh in die Themen einarbeiten. Schaden als solches können sie aber auch nicht Very Happy
Aber mach dir nicht so viele Sorgen um die Praktika.. wir brauchen alle immer etwas Zeit, um genau zu wissen, was sie wollen, das gehört halt einfach dazu! Aber um so schöner ist dann der Aha-Effekt, wenn du dann vor der Apparatur sitzt und alles klappt (oder so ähnlich^^), aber als Ersti wirst du da auch nicht im Regen stehen gelassen, traditionell gibt es eine Ersti-DVD, auf der man auch einige selbst verfasste Protokolle findet Smile
Nach oben Nach unten
seven nation garti

avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   21.07.10 22:08

Da klink ich mich doch auch mal wieder in die Diskussion mit ein.

Zu den Anleitungen für die Praktika:
Wie stark die benötigten Formeln hergeleitet werden ist sehr vom Versuch abhängig. Bei meinem ersten Versuch damals (Atwoodsche Fallmaschine) geht es ja wirklich nur um elementare Mechanik und die wurde auch fast komplett von Ansatz bis Lösung angegeben. Ich persönlich hab noch keine Formel gefunden bei der nicht klar war, was womit in welchem mathematischen Zusammenhang steht.

Wenn man später allerdings Optik-Versuche hat, in denen die Fresnel-Formeln einfach mal so angegeben werden, dann liegt das daran, dass die Herleitung noch mal etwa 3 Seiten Anleitung benötigen würde^^. Und vom Urschleim der Theorie anfangen müsste!

Wenn ansonsten irgendwelche Formelzusammenhänge jetzt scheinbar noch fehlen, dann liegt das entweder an netten mathematischen Spielereien wie Taylorreihenapproximation oder daran, dass das von der Vorlesung und Übung her klar sein sollte. Wobei manchmal einige Themen zuerst im Praktikum und dann in der Vorlesung drankommen.

Als Abschluss:
Man kann schon mal ans Studium denken, aber ich muss dazu etwas sagen und DAS klingt jetzt nach altem Herren, der Beste schon hinter sich hat...
Die Zeit zwischen Abitur und Studium ist wahrscheinlich die längste zusammenhängende Freizeit VOR der Rente^^ Die vorlesungsfreie Zeit zwischen den Semestern im Studium lässt sich wegen variablen Prüfungsterminen teilweise sehr unschön planen und der Prüfungszeitraum wird oft voll ausgeschöpft. Also, nutze den Tag ( "Carpe diem", wenns irgendeinen Lateiner erfreut ) und mach dir wegen dem ganzen Kram erst mal nicht so nen Kopf.
Nach oben Nach unten
just Phil

avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   22.07.10 4:13

Hey,
wenn es unter euch Interessierte gibt, die nicht allzuweit entfernt leben, den würd ich einfach mal vorschlagen vorbeizukommen. Ihr könnt dann ja einfach mal hier im Forum anfragen, ob wer von uns Zeit hat. Ich zB bin eigentlich so gut wie immer in Ilmenau und würde mich auch gerne für n Stündchen bereit erklären eure Fragen zu beantworten und euch ein kleinen Einblick in das, was euch erwartet, zu geben.
Nach oben Nach unten
Bajer
Gast



BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   23.07.10 8:19

Ja, ich weiss, das man jetzt sehr viel freie Zeit hat, und das auch ausnutzen soll. Und das mache ich auch, so war ich bereits im Urlaub und auf mich warten noch 2 Festivals. Feiern jetzt nicht mitgerechnet, so weit kann ich nicht zählen Very Happy

Aber nochmal danke für die Antworten, die nehmen mir die Angst aufs Studium etwas.

Und danke für das Angebot "där Därvil", aber die TU hab ich mir mittlerweile angeschaut und die Fragen sind nun mittlerweile, dank des Forums und euch Studenten beantwortet.

Vorkurs Mathe will ich trotzdem machen, ich hab das Gefühl, das ich in meinem Leistungskurs Mathe nicht viel gelernt hab, auch das händische rechnen kam bei uns viel zu kurz, meist wurden Integrale einfach im Taschenrechner eingegeben. Und einige Themen, die im Vorkurs behandelt werden sollen, haben wir auch nie in der Schule drangenommen.

Ich danke nochmal, ich denke, wir sehen uns dann mal im WS!

Wenn ihr noch Prüfungen habt, wünsch ich viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
just Phil

avatar


BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   23.07.10 8:32

jo, ich war letztens übrigens beim Makler un das sieht für nächstes Semester recht schlecht in Ilm aus, da zwei Wohnblöcke saniert werden und es in Bayern n doppelten Abschlussjahrgang gibt. Also: schnell bewerben!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zum Vorwissen / Leistungskurse   

Nach oben Nach unten
 
Frage zum Vorwissen / Leistungskurse
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Frage nach dem Davidssohn
» Pragmatische Frage
» Fragen zum Sündenfall aus jüdischer Sicht
» Meine Mitbewohner-eine Schöpfung JHWH
» Frage zum "Jakobssegen"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Technische Physik an der TU Ilmenau :: Öffentlicher Teil :: Fragen zum Studiengang-
Gehe zu: